Da
will ich
hin!

Ruhrhöh 99.
Warum der Wohnpark diesen Namen trägt.

 

Direkt an der Ruhr, auf etwa 99 Metern Höhe gelegen, von reichlich Natur umgeben,
dabei gleichzeitig an einen lebendigen Stadtkern angeschlossen
und bestens angebunden an die überregionalen Verkehrswege:
Ruhrhöh 99 vereint zahlreiche Vorteile und startet jetzt durch in die Wohn-Zukunft.

"Ruhrhöh 99" ist der neue Name des Wohnquartiers an von-Ossietzky-Ring, Geschwister-Scholl-Straße und Leuschnerweg in Essen-Horst. Er steht für eine in der gesamten Rhein-Ruhr-Metropolregion einzigartige Heimat.

Die "99" stammt von der leicht erhöhten Lage der Häuser in der Umgebung. Gemeinsam mit dem umfangreichen Baumbestand, zahlreichen Grünräumen und Frischluftschneisen sorgt die Bodenhöhe für ein gesundes Mikroklima.

Die Lage zum Horster Stadtkern hin macht jede einzelne Wohnung von Ruhrhöh 99 zum ersten Haus am Platze. Schließlich ist das Stadtzentrum zu Fuß oder mit dem Rad in kürzester Zeit erreicht. Dort gibt es eine überschaubare, intakte Struktur mit Restaurants, Fachhändlern, Dienstleistern und Ärzten verschiedener Fachrichtungen.

Natürlich darf die Ruhr im Namen nicht fehlen. Schließlich ist sie nur zehn Minuten Fußweg entfernt und für Jogger und Rollerblader sogar noch schneller zu erreichen. Die "neue" Ruhr hat nur noch wenig mit dem einstigen Flusslauf zwischen Industrieanlagen zu tun. Die gezielte Renaturierung der Ruhrauen hat nicht nur einen naturnahmen Erholungsraum für Menschen entstehen lassen, auch 28 Fischarten, sogar der Lachs, und viele Wasservögel sind zurückgekehrt.

Aber die Ruhr steht nach wie vor für Technik, eine leistungsfähige Wirtschaft und eine früh entwickelte städtische Kultur. Heute werden alte Zechen und Industrieanlagen liebevoll gepflegt, einige davon in unmittelbarer Nähe von Ruhrhöh 99. Moderne materialtechnische Unternehmen haben das Erbe der Schwerindustrie angetreten und bieten zusammen mit den vielfältigen Dienstleistern der Region attraktive Arbeitsplätze.

-->
Zum Seitenanfang